Zion National Park - Las Vegas 23. bis 24.Sep 2007

23.09.07

Heute gehts in die Mega-Spieler-Stadt Las Vegas. Doch auf dem Weg dorthin werden wir noch den Zion National Park durchfahren.

 

Doch zunächst ging es vom Grand Canyon Rim die einzige Straße wieder zurück nach Jacob Lake. Nach Mt.Carmel Jct. bogen wir links auf die Straße 9 ab, die zum Zion National Park führt. Wir folgtem dem Zion-Mount Carmel Highway bis zum East Entrance des National Parks.

 

 

Kurz vor dem NP Eingang liegt links der Straße der berühmte Felsen "Checkerboard Mesa", ein wie ein Schachbrett eingeteilter Felsen, an dem man leicht erkennen kann, dass dies einmal vor Millionen Jahren Sanddünen waren, die dann versteinerten.

 

Auf engen Serpentinen mit phantastischer Gebirgskulisse ging es hinab ins Virgintal. 300 Meter tiefer zweigt dann die Kolob Road in den eigentlichen Nationalpark ab.

Wir fuhren mit dem Auto bis zum Zion Canyon Visitor Centre. Dort stiegen wir in einen Shuttle-Bus, der uns auf den Zion Canyon Scenic Drive weiterbringen sollte. Diese Straße durch den Zion Park ist landschaftlich wunderschön. Zahlreiche Wanderwege laden zur Erkundung der Gegend ein. Wir stiegen an der Haltestelle "Zion Canyon Lodge" aus und machten uns auf zum sogenannten Emerald Pools Trail.

 

Nach Rückkehr zum Visitor Centre ging es dann schließlich weiter nach Las Vegas. Der Highway 15 führt direkt in die Stadt. Von der Ausfahrt Tricana Road ging es weiter zum South Las Vegas Boulevard "The Strip", wo auch unser Hotel "Planet Hollywood (vormals Aladdin) lag. Beim Check-In wurde uns eine super Suite im obersten Stockwerk zugeteilt. Naja was bringt´s wenn man die halbe Nacht auf den Socken ist und den Strip hoch und runter schlendert und die fantastischen Hotels bestaunt. Trotzdem eine lustige Sache in einem "Hotelzimmer" zu nächtigen, in dem man verstecken spielen kann!

 

Nach einer kurzen Nacht ging es am nächsten Tag weiter ins Death Valley...